Actimels Abwehrkräfte (ver-)schwinden

Diese Erfahrung macht derzeit der Lebensmittelkonzern Danone. Sein Mogelprodukt Actimel ist 2009 zur dreistesten Werbelüge des Jahres gewählt worden und hatte von foodwatch daraufhin den Goldenen Windbeutel erhalten. Kurz nach der Wahl sackten die Imagewerte der Marke nicht nur drastisch ab – und sie haben sich auch bis heute nicht davon erholt. Das belegt eine Langzeit-Studie eines Kölner Marktforschungsinstitutes.

Setzt bei Danone jetzt endlich ein Umdenken ein?

Die Lebensmittelindustrie muss begreifen: Schwindelstrategien schaden ihr auf Dauer selbst.

Zeigen Sie darum auch anderen Unternehmen, dass sich Verbrauchertäuschung nicht lohnt und stimmen Sie ab, wer in diesem Jahr den Preis für die dreisteste Werbelüge erhalten soll. Nominiert sind diesmal Produkte von Carlsberg, Unilever, Escoffier, Pfanner und Zott.

Machen Sie mit, jede Stimme zählt

Dass die Kampange wirkt – zeigt das Beispiel „Fruchttiger“: Hersteller Eckes-Granini hat der massiven Verbraucherkritik nachgegeben und die Rezeptur seines Kindergetränks grundlegend verbessert

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s