Schlagwort: Kameradschaften

Meine besten Artikel 2010

Hier eine Zusammenstellung meiner 2010er-Artikel, die ich selbst am gelungensten finde (wow! Bin ich gut!). Die Reihenfolge soll keine Wertung sein.

Vielleicht lasst ihr mich wissen, welche ihr am nützlichsten / besten findet, dann kann ich in 2011 mehr davon produzieren:

Die Atom-Kriegserklärung

Grüne & die CDU

Wie kann ich aus der Ferne den Anti-Atom-Protest unterstützen?
Warum wir keine Arbeiterpartei haben, aber dringend eine brauchen

Flattr finanziert die Nazis

Kinder-Sklaven im Hilton?

Yes, its Fremdenfeindlichkeit

Gute Piraten, böse Piraten?

RWE sucht dringend Top-Aufsichtsrat & Vorstand

Was Piraten von den Grünen lernen können

Lehren aus dem Castor-Transport

Sex und die Frau des Kriegsministers

Augenzeugenbericht von Regisseur Volker Lösch zur Polizeigewalt in Stuttgart

Geithain – Nazi-Stadt!

No Copyright: Explosion des Wissens

Neue Amnesty Kampagne: Verantwortung bei der Polizei

Die Jugendwahl – ein politisches Orakel?

LoveParade in Duisburg: Verantwortung!
Meinungsfreiheit?

A donde vais, piratas?

MwSt: Hundefutter, Trüffel & Hotel 7%, aber Babynahrung 19%

Deutsche Multi-Kulti-Nationalmannschaft

Mit Lena & Raab gegen die Bild

8. Mai: Feiern wir den Sieg über das Böse!

Polizeigewalt 2

Deutsche Waffen, deutsches Geld…

Piraten, Sexisten & Trolle

Collateral Murder

Nutella Boykott – eine Zwischenbetrachtung

Sei wachsam!

Das Wettrudern (oder: warum deutsche gegen japanische Schüler verloren)

Politically Incorrect 3 – was wir tun wollen

Warum Raubkopierer von DVDs besser dran sind als Käufer

Der clevere Trick: Westerwelles Polemiken

Kritische Anmerkungen zum 13.2.

Wer Integration für wichtig hält, …

Schneechaos?

Die Jagd auf Staatsfeind Nr. 1

Was die Grünen von den Piraten lernen können

SPD gegen Die Linke

Erst wenn das letzte Bit überwacht…

Ich hab noch einen Koffer auf der Bahn

Nutzt vorläufig erst mal die Kommentarfunktion unten. Ich probiere, ob ich noch ein Abstimmungstool nutzen kann.

Wikileaks: 37.000 E-Mails der NPD vor der Veröffentlichung

Vor kurzem kündigte Wikileaks-Sprecher Daniel Schmitt im Küchenradio die Veröffentlichung von tausenden E-Mails der NPD an.

Etwa 37.000 E-Mails der NPD aus insgesamt drei Jahren will die Whistleblower-Seite veröffentlichen. Der genaue Zeitpunkt ist bisher nicht bekannt, denn derzeit wird noch eine Software entwickelt, die bei der Aufarbeitung des Datenberges helfen soll.

Normalen Menschen dürften diese E-Mails wenig sagen. Doch Kenner der Nazi-Szene dürften einen intimen Einblick in die Zusammenhänge, Ränkespiele und Konflikte der NPD erhalten. Möglicherweise erhält durch die Veröffentlichung auch die Verbotsdiskussion neues Material.

Aber auch NPD Mitglieder und Führungsleute könnten von so manchen E-Mails unangenehm überrascht werden.

Wie Wikileaks an die Emails aus der NPD kam, ist bislang unbekannt. Möglicherweise handelt es sich um einen Racheakt eines ausgebotenen Ex-Funktionärs der Partei.

Mehr Infos: NPD-BLOG.info

Siehe auch:

1. Mai: Nazi-Demonstration in Zwickau

1. Mai: Nazi-Aufmärsche in Würzburg & Schweinfurt

1. Mai: Nazi Aufmarsch in Berlin

8. Mai: NPD Hessen plant Aufmarsch in Wiesbaden.

Müssen Demos gegen Nazis wirklich sein? Kann man die nich einfach mal wegignorieren?

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.

Alte Termine 2010

-> Aktuellere Termine hier.

7.Mai: antifaschistische Vorabenddemonstration in Wiesbaden, 18.00 Uhr am Schlachthof in Wiesbaden.

7.Mai: Letzte gemeinsame Absprachen für Frankfurter Antifas wg. Wiesbaden am 8.5., 19 Uhr, Türkisches Volkshaus.

8. Mai: Nürnberg & Fürth, Demos wegen Nazi-Gewalttat

8. Mai: NPD Hessen: Aufmarsch in Wiesbaden.

8. Mai Nazi-Demo in München

25. Mai World Towel Day

23. Mai: Niemand ist vergessen! Gedenkdemo anlässlich des 10. Todestages von Dieter Eich – Berlin

29. Mai: Mai Demos gegen Nazi-Gewalt in Fürth und Nürnberg

 

2. Oktober: Bundesweite Anti-AKW Demo (Vormerken)

Siehe auch:

Müssen Demos gegen Nazis wirklich sein? Kann man die nich einfach mal wegignorieren?

Kritische Anmerkungen zum 13.2.

Mein, dein, unser… täglicher Rassismus

Inglourious Basterds: And we’ll never rest again…

 

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann abonniere doch unseren Newsletter (rechts) oder unseren Feed. Beides hält dich schnell und kostenlos auf dem laufenden.